Parkbuchhandlung

Fr. 12.01. ::: Les Fleur du Mal

Dezember 20th, 2017  |  Published in Aktuelles, Allgemein

Lesung mit dem Übersetzer Simon Wehrle, dem Schauspieler Karsten Gaul und dem Duo Sankt Petersburg (Violine/Klavier)

"Les Fleurs du Mal", Baudelaire. -eine Neuübersetzung von Simon Werle, der an diesem Abend die Bedeutung des dichterischen Hauptwerks darstellt und kommentiert. Der Schauspieler Karsten Gaul liest aus der Sammlung. Das Duo Petersburg spielt zwei Duos für Geige und Klavier von Debussy und Ravel.

Mehr als 100 Übersetzer haben sich schon daran versucht Baudelaires Gedichtsammlung "Les Fleurs du Mal" ins Deutsche zu übersetzen. Simon Wehrle ist mit seiner Neuübersetzung eine Sprachmelodie gelungen, die Baudelaire kongenial nachempfindet.

"Sie sind hart wie Marmor und durchdringend wie der englische Nebel" – mit diesen Worten beschrieb Gustave Flaubert das Schreiben seines Landsmannes Charles Baudelaire. Im Jahr 1857 erschien Flauberts Roman "Madame Bovary" und Baudelaires Gedichtzyklus "Les Fleurs du Mal". Beide wurden zunächst wenigstens teiweilse wegen Verletzung der öffentlichen Moral von der französischen Gerichtsbarkeit verboten. Sechs Gedichte Baudelaires durften nicht weiter Veröffentlich werden und konnten erst später wieder erscheinen.

Baudelaires Gedichtband, den er als konsequent komponierten und zusammenhängenden Zyklus verstand, gilt seit langem als Vorläufer der klassischen Moderne, als eine Auseinandersetzung mit dem Hässlichen, das Eingang in sein Dichten findet. Die Sammlung handelt vom Großstadtmenschen und dessen "Ennui", eines Leiden am Dasein.

Anders als Friedhelm Kemp, begnügt sich Simone Wehrle nicht damit, Baudelaire in eine Prosafassung bringen. Er will vielmehr Metrum und Reim des Originals weitgehend erhalten und entscheidet sich dabei für kluge Kompromisse. So variiert er Baudelaires Alexandriner und sucht nicht auf Gedeih und Verderb nach Reimen nur um des Reimes willen. Stattdessen lässt er unreine Reime und Assonanzen zu.

Vortrag: Simon Wehrle
Lesung: Karsten Gaul
Musik: Duo Sankt Petersburg

Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit dem Verein Lese-Kultur Godesberg in der Parkbuchhandlung statt.

———————————————————————————-
Termin: Freitag, 12.01.2018 19.30 Uhr
Ort: Parkbuchhandlung
Eintritt: 15 / 10 €
Reservierung: In der Buchhandlung oder unter 0228 352191

 

 

Comments are closed.


Besuchen Sie uns!
Montag bis Freitag von 9.00 - 19.00 Uhr
Samstag von 9.00 - 16.00 Uhr

Koblenzer Str. 57
53173 Bad Godesberg
Wo finde ich die Buchhandlung?

Kontaktieren Sie uns!
Telefon: 0228 35 21 91
Fax: 0228 35 90 21
Email: info[at]parkbuchhandlung.de
Hier gehts zum Kontaktformular.
Online Bücher bestellen.

Finden Sie uns auf Facebook!