Parkbuchhandlung

Fr 07.10. ::: Gregor Seferens – Hella S. Haasse »Der schwarze See«

September 23rd, 2016  |  Published in Allgemein, Veranstaltung

FF16_DE_Logo_Positive_CMYK

Der schwarze SeeDer Übersetzer aus dem Niederländischen Gregor Seferens stellt die niederländische moderne Klassikerin Hella S. Haasse vor. Die Autorin debütierte 1945 mit einem Gedichtband und wurde schlagartig berühmt. 1946 brachte sie ihren ersten Roman mit dem Originaltitel Oereog heraus, der bisher fünfzig Wiederauflagen erlebte und in 11 Sprachen übersetzt und 1993 verfilmt wurde. Der interessante, unabhängige Lilienfeld Verlag legt diesen Roman wieder auf. »Der schwarze See« erschein im September 2016, da die Niederlande Gastland der Frankfurter Buchmesse ist. Gregor Seferens zusammen mit dem Verleger Axel von Ernst werdem die 2011 verstorbene Autoren und ihr Werk vorstellen und daraus lesen.

Der Verlag schreibt zum Buch »Der schwarze See« von Hella S. Haasse:
Die tropische Welt Javas, die gesellschaftliche Zerrissenheit des Koloniallebens, die Geschichte einer Kinderfreundschaft: Mit diesem großen kleinen Debütroman errang die junge Hella Haasse auf Anhieb ihren unumstößlichen Platz in der niederländischen Literaturgeschichte.

Mit feinen, einfachen Strichen und mit klarsichtiger Melancholie entfaltet sich das exotische Panorama des Koloniallebens der zwanziger und dreißiger Jahre. Es beginnt mit dem idyllischen Kinderdasein auf einer Plantage zwischen Herrenhaus und Hütten, zwischen tropischer Fülle und europäischer Sehnsucht nach Kühle und Aufgeräumtheit. Zwei Jungen wachsen hier wie Brüder auf, der eine ist der Sohn des Plantagenbesitzers, der andere der Sohn des eingeborenen Aufsehers. Ihre enge Freundschaft kennt anfangs die inneren Grenzen der kolonialen Gesellschaft nicht, aber mit dem Erwachsenwerden kommt die gegenseitige Entfremdung, und die Versuche, diese zu überbrücken, schlagen fehl. Die Freunde verlieren sich aus den Augen, aus der Idylle wird mehr und mehr eine Kampfzone. Am Ende steht ein Wiedersehen im Zeichen der Gewalt.

Aus dem Niederländischen und mit einem Nachwort von Gregor Seferens. Einbandgestaltung unter Verwendung eines Gemäldes von Anke Berßelis.

—————————————————————-

Termin: Freitag 07.10.2016 19.30 Uhr
Ort: Parkbuchhandlung
Eintritt: 10€
Reservierung: In der Buchhandlung oder unter 0228 352191.

Comments are closed.


Besuchen Sie uns!
Montag bis Freitag von 9.00 - 19.00 Uhr
Samstag von 9.00 - 16.00 Uhr

Koblenzer Str. 57
53173 Bad Godesberg
Wo finde ich die Buchhandlung?

Kontaktieren Sie uns!
Telefon: 0228 35 21 91
Fax: 0228 35 90 21
Email: info[at]parkbuchhandlung.de
Hier gehts zum Kontaktformular.
Online Bücher bestellen.

Finden Sie uns auf Facebook!