Parkbuchhandlung

Kent Haruf – Lied der Weite

Mai 22nd, 2018  |  Published in Allgemein, Buchtipp

Der amerikanische Autor ist 2014 gestorben, ein Jahr später wird sein Buch "Unsere Seelen bei Nacht" veröffentlicht und ein großer Erfolg. Es geht um zwei alte Menschen, Nachbarn, die sich in den Nächten zusammenfinden, um nicht alleine zu sein. Sie erzählen sich ihr Leben und die Alltagssorgen und es entsteht eine späte Liebe. Wirklich eine rührende Geschichte. Die Geschichte wurde sogar mit Jane Fonda und Robert Redford verfilmt. Nun hat man seine alten Romane neu entdeckt so der Roman "Lied der Weite", der 1999 auf der Shortlist des National Book Award stand und in den Vereinigten Staaten ein Bestseller wurde.

Schauplatz ist die fiktive Kleinstadt Holt, irgendwo mitten in der Prairie von Colorado, wo auf vereinzelt liegenden Gehöften schweigsame Farmer Pferde und Kühe züchten. Der Autor erzählt ein Geflecht von Beziehungen zwischen Stadt- und Landbewohnern, und wir als Leser bewegen wir uns wie selbstverständlich in deren Leben, sind bald schon keine Zuschauer mehr, sondern eingebunden in den Alltag der Menschen. Ein Erzählstrang ist Victoria, dem Teenager gewidmet, der von ihrer rachsüchtigen und frustrierten Mutter auf die Strasse gesetzt wird, als sie merkt, dass das Mädchen ein Kind erwartet. Sie kommt eine Weile bei ihrer Lehrerin unter, die dann auf die Idee kommt zwei alte Brüder, die alleine eine Farm bewirtschaften zu fragen, ob sie das Mädchen aufnehmen. Die beiden Junggesellen verstehen etwas von Kälbern und Pferden, aber nichts von jungen Mädchen und von schwangeren erst recht nicht. Doch dieses junge Menschenkind rührt das Herz der beiden und sie nehmen da Mädchen auf – eine liebevoll schüchterne Gemeinsamkeit beginnt.

So freundlich geht es zu, dass man es kaum glauben kann. Doch Haruf läßt die Hässlichkeiten des Lebens nicht aus. Er erzählt auch, was es in dieser Kleinstadt noch gibt: brutale junge Männer, die ihre Freundin dem Freund ausleihen, einsame alte Frauen, ländliche Tristesse und eine ermattende Depression, von der die Frau des Lehrers so geschwächt wird, dass sie ihn und ihre zwei kleinen Buben verlässt.

Haruf erzählt das alles lapidar. Die Liebe wie die Gewalt. Das Leben der alten Brüder auf der Farm und der kleinen ohne ihre Mutter und beschreibt mit großer Güte und Genauigkeit die Tatsachen des ländlichen Lebens – ein schöner Roman. (Barbara Ter-Nedden)

Comments are closed.

Besuchen Sie uns!
Montag bis Freitag von 9.00 - 19.00 Uhr
Samstag von 9.00 - 16.00 Uhr

Koblenzer Str. 57
53173 Bad Godesberg
Wo finde ich die Buchhandlung?

Kontaktieren Sie uns!
Telefon: 0228 35 21 91
Fax: 0228 35 90 21
Email: info[at]parkbuchhandlung.de
Hier gehts zum Kontaktformular.
Online Bücher bestellen.

Finden Sie uns auf Facebook!