Parkbuchhandlung

Marie Jalowicz Simon – Untergetaucht. Eine junge Frau überlebt in Berlin.

April 15th, 2014  |  Published in Allgemein, Sachbücher

Ihre Geschichte erzählte Marie Jalowicz Simon nicht sofort. Erst über 50 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges und damit ihres Martyriums spricht Marie Jalowicz Simon erstmals mit ihrem Sohn Hermann Simon. Dieser nahm die Geschichte auf Tonband auf und trägt sie nun, wiederum 25 Jahre nach der Aufnahme, in Form dieses Buches an die Öffentlichkeit. Das Buch „Untergetaucht“ erzählt die wahre Geschichte einer jungen Frau mit einem unglaublichen Überlebenswillen in einer so hoffnungslosen Zeit.

Bereits mit Anfang 20 ist Marie Jalowicz Simon völlig auf sich allein gestellt. Als Jüdin in Berlin, mitten im Zweiten Weltkrieg sieht sie nur eine Chance zu überleben: Sie muss den gelben Stern abnehmen und sich eine falsche Identität zulegen. Von nun an versteckt sie sich an ständig wechselnden Wohnorten. Dabei versteht sie schnell, dass sie sich an ihre Umgebung und Mitmenschen anpassen muss, um nicht aufzufallen. Es ist bewundernswert mit welchem Mut und welcher Kühnheit sie sich aus lebensgefährlichen Situationen retten kann. Sie weiß, wann sie den Menschen forsch und mit „Berliner Schnauze“ begegnen muss und wann es besser ist sich bedeckt zu halten. Das Buch zeugt zudem davon, dass es Leute in dieser Zeit gab, die Juden, auch unter Gefahr ihres eigenen Lebens, geholfen haben und das auch aus voller Überzeugung taten. Allerdings haben nur die wenigsten dies als Selbstzweck verstanden, sondern waren meist auf ihren eigenen Vorteil bedacht. Marie Jalowicz Simon beschreibt in ihrer Erzählung häufig diesen Zwiespalt. Zum einen ist sie dankbar für die Unterstützung die sie erfährt, zum anderen will sie sich zu keinem Zeitpunkt in eine Abhängigkeit begeben, die sich in ihrer Situation allerdings kaum vermeiden lässt.

Untergetaucht liest sich trotz seines schweren und traurigen Inhalts leicht. Der Leser erlebt das Schicksal der jungen Jüdin so lebendig als würde Marie Jalowicz Simon unmittelbar vor ihm sitzen. Aufgrund ihrer „kessen“ Art kam ich auch nicht umhin an einigen Stellen kurz aufzulachen und immer wieder über diese starke Frau zu staunen.
Es ist kaum vorstellbar was Marie Jalowicz Simon erleiden musste. Dieses Buch leistet einen weiteren wichtigen Beitrag gegen das Vergessen. (Torben Carstensen)

   Bestellen   zurück zur Übersicht

Comments are closed.


Besuchen Sie uns!
Montag bis Freitag von 9.00 - 19.00 Uhr
Samstag von 9.00 - 16.00 Uhr

Koblenzer Str. 57
53173 Bad Godesberg
Wo finde ich die Buchhandlung?

Kontaktieren Sie uns!
Telefon: 0228 35 21 91
Fax: 0228 35 90 21
Email: info[at]parkbuchhandlung.de
Hier gehts zum Kontaktformular.
Online Bücher bestellen.

Finden Sie uns auf Facebook!