Parkbuchhandlung

Vortragsreihe: »Der Fall Niklas P.« – Ein Jahr danach

März 1st, 2017  |  Published in Allgemein, Veranstaltung

Am 12. Mai 2016 ereignete sich der Todesfall Niklas P. und lässt die Godesberger Bürger seitdem nicht mehr los. Die brutale Gewalttat beschäftigt die Menschen über die Statgrenzen Bonns hinaus – großes Medienecho mit Potraits zu Bad Godesberg sowie verschiedene politische Maßnahme folgten daraus.

Aus diesem Grund wollen wir vom Verein Lese-Kultur Godesberg e.V. »ein Jahr danach« die Fragen, Sorgen und das anhaltende Interesse der Godesberger Bürger mit zwei Veranstaltungen zum Thema Gewalt und Aggression aufgreifen. Es geht darum mit einem Jahr Abstand den Todesfall und die Situation in Bad Godesberg ohne Pauschalisierung oder Popularisierung zu diskutieren, Erklärungen zu finden und durch eine fachliche Betrachtung irrationalen Ängsten und Hysterie entgegenzuwirken. Wir haben zwei ausgewiesene Fachleute auf dem Gebiet eingeladen:

Donnerstag, 04. Mai 2017, 19.30 Uhr – Dr. Hans Peter Nolting
Wege aus der Agression – Was psychologisch möglich ist.

Wenn man aggressives und gewalttätiges Verhalten vermindern will, muss man wissen, wie es entsteht – aber auch, worauf positives Sozialverhalten beruht. Aggression ist nicht gleich Aggression, aber es gibt typische Ursachen. Welche sind dies, und welche Strategien hat die Forschung daraus entwickelt? Wie lässt sich verhindern, dass Menschen zu Gewalttätern werden? Und wie kann aggressionsfreie Konfliktbewältigung in Alltag und Erziehung aussehen?

Dr. Hans-Peter Nolting beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit dem Themenkreis Aggression und Gewalt, viele Jahre davon als Psychologie-Dozent an der Universität Göttingen. Er hat verschiedene Sachbücher publiziert, darunter das Standardwerk «Lernfall Aggression», das bei rororo inzwischen in der 50. Auflage lieferbar ist. Sein aktuelles Buch »Psychologie der Aggression« bietet einen Überblick über dieses komplexe Thema und greift Forschungen aus jüngster zeit auf.

Ort: Parkbuchhandlung | Termin: 04.05.2017, 19.30 Uhr | Eintritt: 12€
Reservierung in der Buchhandlung oder unter 0228 352191

————————————————————————-

Montag, 15. Mai 2017, 19.30 Uhr – Prof. Dr. Joachim Bauer und Dr. Hagenberg-Miliu
»Schmerzgrenze: Vom Ursprung alltäglicher und globaler Gewalt«

Schmerz erzeugt Aggression. Doch die „Schmerzgrenze“ des Gehirns verläuft anders, als wir bisher dachten. Joachim Bauer entlarvt den Mythos des Aggressionstriebes und liefert mit Schmerzgrenze eine Neukonzeption des Gewaltphänomens, die auf neuesten neurowissenschaftlichen Erkenntnissen beruht. Evolutionärer Zweck der Aggression ist, uns gegen die Zufügung von Schmerzen wehren zu können. Doch die Schmerzgrenze des Gehirns verläuft anders, als wir bisher dachten. Unser Gehirn bewertet Ausgrenzung und Demütigungen wie körperlichen Schmerz und reagiert deshalb auch darauf mit Aggression. Dies bedeutet: Aggression steht im Dienste der Verteidigung sozialer Bindungen.

Prof. Dr. med. Joachim Bauer ist Neurobiologe, Arzt und Psychotherapeut und lehrt an der Universität Freiburg. Für seine Forschungsarbeiten erhielt er 1996 den renommierten Organon-Preis der Deutschen Gesellschaft für Biologische Psychiatrie.
Dr. Hagenberg-Miliu ist Journalistin ist Germnistin, Buchautorin und Journalistin. Für den Bonner Generalanzeiger berichtete Sie über den Fall Niklas P.

 

Ort: Amos Comenius, Behringstr 27, 53177 Bonn | Termin: 15.05.2017, 19.30 Uhr | Eintritt: 12€ | Reservierung in der Buchhandlung oder unter 0228 352191

Comments are closed.


Besuchen Sie uns!
Montag bis Freitag von 9.00 - 19.00 Uhr
Samstag von 9.00 - 16.00 Uhr

Koblenzer Str. 57
53173 Bad Godesberg
Wo finde ich die Buchhandlung?

Kontaktieren Sie uns!
Telefon: 0228 35 21 91
Fax: 0228 35 90 21
Email: info[at]parkbuchhandlung.de
Hier gehts zum Kontaktformular.
Online Bücher bestellen.

Finden Sie uns auf Facebook!