Parkbuchhandlung

Jennifer Clement – Gun Love

Oktober 5th, 2018  |  Published in Allgemein, Buchtipp

Die US-amerikanische Autorin Jennifer Clement, die in Mexiko aufwuchs und in Mexiko-Stadt lebt, hat schon einmal mit ihrem letzten Buch “Gebete für die Vermissten” für Aufmerksamkeit gesorgt. Damals beschrieb sie wie junge Frauen in Mexiko von den Drogenbossen enführt und auf den Strich geschickt werden, heute ist ihr Thema die Welt der Waffen. Bis sie in ihrem neuen Roman dazu kommt und die erste Waffe erscheint, dauert es fast die Hälfte des Buches. Wir erleben aus der Perspektive der kleinen Pearl mit weißer Haut und weißen Haaren wie sie mit ihrer Mutter Margot, die dem reichen Elternhaus entflohen ist, in einem Trailerpark in einem Mercury wohnt.

Der Trailerpark sollte eine Übergangslösung für ein paar Monate werden, bis sie einen Job und eine Wohnung gefunden hätte. Doch Pearl hat nie eine andere Welt gesehen. Dass Milch aus Wasser mit Milchpulver besteht, kennt Pearl nicht anders, sie haben schließlich keinen Kühlschrank im Auto. Der Fahrersitz des Mercury ist ihr Zimmer, Handschuhfach und Fußräume werden zu Kleiderschrank, unter dem Sitz versteckt Pearl ihre Fundstücke von der Mülldeponie, die ganz in der Nähe ihr täglicher Spielplatz ist. Ihre Mutter schläft auf der Rückbank.

Die Autorin schildert Pearls Lebensrealität in einer Sprache, die einen zum Träumen verführt, dahinter immer die Einsamkeit und Heimatlosigkeit. Wir sind erstaunt, wenn das Mädchen mit Quecksilber aus einem alten Thermometer spielt. Es klingt so normal, wie Pearl sich an der Oberflächenspannung des flüssigen Schwermetalls erfreut und das giftige Element anschließend in ihrer Tasche mit sich herumträgt.

Als der Mann Eli in das Leben ihrer Mutter tritt, verändert sich alles. Sie wird aus dem Mercury vertrieben und es taucht die erste Waffe auf, die inmitten von Puppen, Stofftieren, Klamotten, Lebensmitteln, Decken und Büchern aufbewart wird. Pearls heile Welt gerät ins Wanken. Je intensiver die Beziehung zwischen Margot und Eli wird, desto mehr wird Pearl aus ihrem vertrauten Umfeld gedrängt. Wenn der Freund kommt, muss sie das Auto verlassen.

Pearl sucht sich einen neuen Ort, um irgendwo ihre Hausaufgaben machen zu können. Ein leer stehender Trailer wird nun ihr direkter Anlaufpunkt nach der Schule. Dass sie damit ins Zentrum des Waffenschmuggels gezogen wird, wird ihr erst nach und nach klar. Weil sie niemanden mehr hat, beginnt sie eine Freundschaft mit Corazón, einer Mexikanerin, die sich um Pearl kümmert.

So ruhig der Roman beginnt, so sehr nimmt er im Lauf der Geschichte Fahrt auf. Während aus der kindlichen Pearl allmählich ein Teenager wird, verändern sich all ihre Lebensumstände. Waffen gehören irgendwann täglich dazu. Unverschuldet gerät Pearl in einen Strudel, aus dem sie nicht ausbrechen kann. Das Mädchen, das nicht einmal eine Geburtsurkunde besitzt, weiß einfach nicht wie – und wohin. Pearl lebt im White-Trash, weißer Abschaum. Sie hat nie etwas Anderes kennengelernt. Wenn es ihr schlecht geht, lutscht sie ein Stück Würfelzucker.

Ein unglaublicher Roman, der die amerikansiche Lebenswirklichkeit abbildet.

(Barbara Ter-Nedden)

Comments are closed.





Deutscher Buchhandlungspreis

Webshop

Suche

Besuchen Sie uns!
Montag bis Freitag von 9.00 - 19.00 Uhr
Samstag von 9.00 - 16.00 Uhr

Koblenzer Str. 57
53173 Bad Godesberg
Wo finde ich die Buchhandlung?

Kontaktieren Sie uns!
Telefon: 0228 35 21 91
Mobil: 0163 90 72 208
Fax: 0228 35 90 21
Email: info[at]parkbuchhandlung.de
Hier gehts zum Kontaktformular.
Online Bücher bestellen.

Finden Sie uns auf Facebook!