Parkbuchhandlung

Klaus Modick – Keyserlings Geheimnis

Mai 22nd, 2018  |  Published in Allgemein, Buchtipp

Wie in seiner letzten Romanbiographie “Konzert ohne Dichter” erzählt Klaus Modick wieder von einer Künstlergruppe, die sich diesmal nicht im Norden am Teufelsmoor befindet, sondern am Starnberger See. Dort treffen sich der Maler Lovis Corith, die Schriftsteller Max Halbe und Eduard von Keyserling und der Verleger Korfiz Holm.

Im Mittpunkt steht der baldische Edelmann und Münchner Bohème-Schriftsteller Eduard von Keyserling, Edchen von seinen Freunden genannt. Seine Zeitgenossen spotteten »Als Gottes Atem leiser ging, schuf er den Grafen Keyserling«. Modick erzählt von diesem Treffen der Freunde am See im melancholischen Ton. Das hat nicht zuletzt mit Keyserling selbst zu tun, der gezeichnet von der “maladie francaise”, wehmütig auf seine Kindheit und Jungend auf dem baldischen Gutshof zurückblickt. Es entsteht auch ein Porträt Keyserlings von Lovis Corinth, das wir heute in der neuen Pinakothek bewundern können. Als Keyserling es das erste Mal sieht, ist er erschüttert von der brutalen Realität, mit der der Maler ihn dargestellt hat. “Es mach ja jut gemalt säin, sagt er vielmehr leise und hört plötzlich in seiner Stimme den sanften Singsang der baltischen Mundart”…”Und jut unterhalten hat das Lovischen mich dabai auch. So aussehn mecht ich aber lieber nich.”

Keyserlings beindruckende Hässlichkeit durchzieht den Roman und es wird immer wieder auf eine  jugendliche Verfehlung rekurriert, die ihn von der Heimat wegtrieb. Es ging um eine Geldsache, die der Autor bis zum Schluß im Dunkeln läßt. Doch im Grunde – so stellt Keyserling rückblickend fest – wäre er, der häßliche Graf mit der schönen Seele, nicht geeignet einen baldischen Guthof zu führen, sondern fühlte sich von Anfang an zur Poesie hingezogen.

Modick ist hier wieder ein wunderbares Porträt gelungen, das man mit großer Freude liest und sich am Ende wünscht alle Romane von Keyserling neu oder erstmals zu entdecken.  Allen voran “Die Wellen”, eine ebenfalls melancholische Geschichte, die vom Niedergang der adeligen Welt des 19. Jahrhundert durchdrungen ist. (Barbara Ter-Nedden)

Comments are closed.





Deutscher Buchhandlungspreis

Webshop

Suche

Besuchen Sie uns!
Montag bis Freitag von 9.00 - 19.00 Uhr
Samstag von 9.00 - 16.00 Uhr

Koblenzer Str. 57
53173 Bad Godesberg
Wo finde ich die Buchhandlung?

Kontaktieren Sie uns!
Telefon: 0228 35 21 91
Fax: 0228 35 90 21
Email: info[at]parkbuchhandlung.de
Hier gehts zum Kontaktformular.
Online Bücher bestellen.

Finden Sie uns auf Facebook!