BÜCHER ÜBER-NACHT IN DIE PARKBUCHHANDLUNG BESTELLEN
15 März
Max Strohe liest aus »Kochen am offenen Herzen«
18:00 - 20:00
Rheinhotel Dreesen
Rheinstraße 45-49, 53179 Bonn
20€

Im Rahmen von »R(h)eingeflüster«

Der in Bonn geborene Koch Max Strohe erzählt in »Kochen am offenen Herzen« seine Lebens­ge­schichte vom Schul­ab­brecher aus der Provinz zum Sternekoch mit Bundes­ver­dienst­kreuz. Denis Scheck, geist­reicher Genießer, Gourmet-Liebhaber und Autor eines kulina­ri­schen Kompass, plaudert mit ihm im Spiegelsaal des Rhein­hotel Dreesen über Küche, Kochen und Kulinarik. Die musika­lische Gestaltung des Abends übernimmt Amadeus Wiesensee am Flügel mit Kompo­si­tionen von Rossini, Schubert und Liszt.

 

Max Strohe liest aus »Kochen am offenen Herzen« Parkbuchhandlung Buchhandlung Bonn Bad GodesbergKochen am offenen Herzen

Max Strohe ist Schul­ab­brecher und Kochlehrling aus Sinzig am Rhein. Er hat die zweifel­hafte Gabe, alles vor die Wand zu fahren. Zuallererst das eigene Leben. Er kocht mit offenem Herzen, aber lebt von der Hand in den Mund. Erst mit fünfzehn begegnet er seinem Vater, ein Lebemann und unter Antiqui­tä­ten­händlern eine Koryphäe. An seiner Seite lernt er eine Welt kennen, in der guter Geschmack alles bedeutet. Eine Geschichte beginnt, die so unglaublich wie wahr ist.

Das Leben ist wie eine Großküche, es brodelt, dampft und spritzt. Und zwischen­durch verbrennt man sich.

Vom Schul­ab­brecher aus der Provinz zum Sternekoch mit Bundes­ver­dienst­kreuz – die Geschichte von Max Strohe ist einzig­artig. Und die Art, wie er davon erzählt, ist es auch. Niemand hätte geglaubt, dass aus ihm noch etwas wird, als Max mit fünfzehn die Schule abbricht und sich mit Drogen und Frauen die Zeit vertreibt. Eine Lehre zum Koch in der Wende­li­nus­stube in Sinzig-Koisdorf ist seine letzte Chance. Doch Max wird gefeuert, landet auf der Straße. Er muss Armut, Obdach­lo­sigkeit, Versagen kennen­lernen. Aber auch unver­hoffte Freund­schaft und den Blick für das Licht am Ende des Tunnels. Angst scheint er nicht zu kennen. Und Besitz bedeutet ihm nichts. Ganz anders sein Vater, Connaisseur einer Welt aus edlen Antiqui­täten, mondänen Restau­rants und halsab­schnei­de­ri­scher Großspu­rigkeit. Vater und Sohn könnten kaum verschie­dener sein, und doch eint sie ihr Gespür für die schönen Dinge des Lebens.

 

Max Strohe

Max Strohe, geboren 1982 in Bonn. Er machte eine Lehre in der Wende­li­nus­stube in Sinzig-Koisdorf und schloss sie im Hotel-Restaurant Hohen­zollern in Bad Neuenahr-Ahrweiler ab. 2015 eröffnete er gemeinsam mit Ilona Scholl in Berlin das Lokal tulus lotrek. 2017 bekam das Restaurant seinen ersten Michelin-Stern verliehen. Strohe ist auch als Fernsehkoch zu sehen, u. a. in Kitchen Impos­sible mit Tim Mälzer. Während der Corona­pan­demie 2020 initi­ierte er »Kochen für Helden«, wofür er das Bundes­ver­dienst­kreuz erhielt. Kochen am offenen Herzen ist sein erstes Buch.

 

Denis Scheck

Denis Scheck, geboren 1964 in Stuttgart, lebt heute in Köln. Bereits im Alter von 13 Jahren gründete er eine eigene litera­rische Agentur. Als litera­ri­scher Übersetzer und Heraus­geber engagierte er sich für Autoren wie Michael Chabon, William Gaddis und David Foster Wallace, Antje Strubel und Judith Schal­ansky. Lange arbeitete er als Litera­tur­kri­tiker im Radio, heute ist er Moderator der Fernseh­sen­dungen Lesenswert im SWR und Druck­frisch in der ARD. Mit seinem »Kulina­ri­schen Kompass« widmete er sich 2022 seiner zweiten großen Leiden­schaft neben der Literatur: Der Kulinarik.

Amadeus Wiesensee

Amadeus Wiesensee, geboren 1993, debütierte als Zwölf­jäh­riger mit dem Münchner Rundfunk­or­chester. Mit acht Jahren wurde er Schüler von Prof. Thomas Böckheler am Richard-Strauss-Konser­va­torium in München, ab 2007 Jungstudent bei Prof. Karl-Heinz Kämmerling am Mozarteum Salzburg. Nach dessen Tod nahm er im Jahr 2013 das Studium bei Prof. Antti Siirala an der Hochschule für Musik und Theater München auf, bei dem er im Anschluss an die künst­le­ri­schen Bachelor- und Master­stu­di­en­gänge im Rahmen des Master­stu­di­en­gangs Neue Musik studierte. Außerdem war er Stipendiat von Yehudi Menuhin Live Music Now München, der Studi­en­stiftung des deutschen Volkes, der Jürgen-Ponto-Stiftung, und der Deutschen Stiftung Musik­leben. 2021 war er erster Artist in Residence des Beethoven-Hauses in Bonn und trat als Mitglied des Trio Solaris bereits mehrfach bei Veran­stal­tungen in Bonn und Bad Godesberg auf.

Details der Veranstaltung

Datum: 15 März 2024.
Uhrzeit: 18:00 - 20:00
Ort: Rheinhotel Dreesen
Navigation zu: Rheinhotel Dreesen
Adresse: Rheinstraße 45-49, 53179 Bonn
Telefon: 0228 352191
Event-Kategorie: Konzert & Lesung
Bestellen Sie Ihre Bücher direkt in die Parkbuch­handlung

In unserem Webshop können Sie bequem stöbern und ganz lokal in unserer Buchhandlung bestellen – die meisten Titel sogar über Nacht.

Oder nutzen Sie wie gewohnt das Bestell­for­mular.







    Cookie Consent mit Real Cookie Banner