BÜCHER ÜBER-NACHT IN DIE PARKBUCHHANDLUNG BESTELLEN
04 Oktober
Mirna Funk & Andreas Nachama diskutieren über »Jüdisches Leben in Deutschland«
19:30 - 21:30
Schauspielhaus
Am Michaelshof 9, 53177 Bonn
Kostenlos

 

Mirna Funk & Andreas Nachama diskutieren über »Jüdisches Leben in Deutschland« Parkbuchhandlung Buchhandlung Bonn Bad Godesberg

Die Autorin Mirna Funk & der Rabbiner Prof. Dr. Andreas Nachama diskutieren über jüdische Identität im Rahmen von Käpt’n Book zur Reihe »1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland«

Festjahr 2021 – Jüdisches Leben in Deutschland

Im Jahr 2021 Leben Jüdinnen*Juden nachweislich seit 1700 Jahren auf dem Gebiert des heutigen Deutschlands. Aus diesem bedeutenden Anlass haben sich Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens und wichtige Institutionen zusammengeschlossen, um dieses Ereignis unter der Leitung eines eigens gegründeten Vereins zu begehen. Unter dem Namen #2021JLID – Jüdisches Leben in Deutschland werden bundesweit rund tausend Veranstaltungen ausgerichtet. Darunter Konzerte, Ausstellungen, Musik, ein Podcast, Video-Projekte, Theater, Filme …  Ziel des Festjahres ist es, jüdisches Leben sichtbar und erlebbar zu machen und dem erstarkenden Antisemitismus etwas entgegenzusetzen.

Mirna Funk

Mirna Funk wurde 1981 in Ostberlin geboren und studierte Philosophie sowie Geschichte an der Humboldt-Universität. Sie arbeitet als freie Journalistin und Autorin, unter anderem für »Neon«, »L’Officiel Germany« und »Süddeutsche Magazin«, und schreibt über Kultur und ihr Leben zwischen Berlin und Tel Aviv. 2015 erschien ihr Debütroman ›Winternähe‹, für den sie mit dem Uwe-Johnson-Förderpreis 2015 für das beste deutschsprachige Debüt ausgezeichnet wurde.

Literaturpreise: Uwe-Johnson-Förderpreis 2015

Rabbiner Andrea Nachama

Aufklärer auf Augenhöhe: Als Sohn jüdischer Holocaust-Überlebender wurde Andreas Nachama 1951 in Berlin geboren. Auch mit schwieriger Geschichte müsse man sich auseinandersetzen, sagte der langjährige Direktor der Stiftung Topographie des Terrors im Dlf. Bis heute setzt er sich als Rabbiner für die interreligiöse Verständigung ein.

 

 

Der Eintritt ist frei. Um die Personenanzahl nicht zu überschreiten, müssen trotzdem Tickets vergeben werden. Die Tickets erhalten Sie ausschließlich vor Ort in der Parkbuchhandlung. Es wird um Spenden für den Lese-Kultur Godesberg Verein gebeten.

Details der Veranstaltung

Datum: 04 Oktober 2021.
Uhrzeit: 19:30 - 21:30
Ort: Schauspielhaus
Adresse: Am Michaelshof 9, 53177 Bonn
Telefon: 0228 352191
Event-Kategorie: Lesungen
Bestellen Sie Ihre Bücher direkt in die Parkbuchhandlung

In unserem Webshop können Sie bequem stöbern und ganz lokal in unserer Buchhandlung bestellen – die meisten Titel sogar über Nacht.

Oder nutzen Sie wie gewohnt das Bestellformular.