BÜCHER ÜBER-NACHT IN DIE PARKBUCHHANDLUNG BESTELLEN
23 Februar
Zemlinsky trifft Maeter­linck
19:00 - 21:00
Rheinhotel Dreesen
Rheinstraße 45-49, 53179 Bonn
20€

Zemlinsky trifft Maeter­linck

Gesänge nach Gedichten von Maurice Maeter­linck

Alexander Zemlinsky und sein Lehrer und Freund Arnold Schönberg spiegeln wie kaum zwei andere Kompo­nisten die vielfäl­tigen Strömungen des Fin de siècle. Die Mezzo-Sopra­nistin Alexandra Thomas, die Pianistin Prof. Cordula Hacke sowie die Flötistin Maria Fedotova (Absol­ventin des Sankt Peters­burger Konser­va­to­riums) greifen in ihrer Darbietung die klang­liche Schönheit der Gesänge nach Gedichten von Maurice Maeter­linck auf sowie die Musik von Arnold Schönberg.  Der Wiener Schau­spieler Michael Dangl liest Texte von Maeter­linck und die Liedtexte der Brettl-Lieder, die Schönberg für das Carltheater in Wien schrieb, das Zemlinsky 1900 übernahm.

 

Maurice Maeter­linckZemlinsky trifft Maeterlinck Parkbuchhandlung Buchhandlung Bonn Bad Godesberg

Maurice Maeter­linck, geboren 1862, auch »der belgische Shake­speare« genannt, gilt als einer der bedeu­tendsten Reprä­sen­tanten des litera­ri­schen Symbo­lismus, der das gesamte Geistes­leben um die Jahrhun­dert­wende entscheidend beein­flusste, vor allem als Drama­tiker und Lyriker. Maeter­linck wurde durch seine frühen Theater­stücke Prinzessin Maleine und Pelleas und Melisande bekannt und war einer der meist aufge­führten Theater­au­toren seiner Zeit. 1911 wurde ihm der Nobel­preis für Literatur verliehen. Er starb 1949 in Nizza.

 

Alexander Zemlinsky

Alexander Zemlinsky, geboren 1871, gehört zu den Kompo­nisten, die keinen »großen« Namen haben, aber trotzdem zu den Großen ihrer Zeit gehören. Seine Werke haben die Geschichte der Musik nicht verändert, sind aber authen­ti­sches Zeugnis ihrer stürmi­schen Entwick­lungen zwischen 1890 und 1940. Zemlinsky steht zwischen den Zeiten und Stilen, in diesem »Zwischen« aber hat er eine reiche und unver­wech­selbare musika­lische Sprache gefunden. Persön­lichkeit und Werk sind Ausdruck einer der faszi­nie­rendsten Epochen der Kunst in Europa.

 

Arnold Schönberg

Arnold Schönberg, geboren 1874, gilt zusammen mit Igor Strawinsky als einer der einfluss­reichsten Kompo­nisten des frühen 20. Jahrhun­derts nach Claude Debussy und war die zentrale Gestalt der Zweiten Wiener Schule (auch Wiener atonale Schule). Ihr Bestreben, die Tonalität in ihrer spätro­man­ti­schen Erschei­nungsform konse­quent zu Ende zu denken, mündete nach Aufgabe der Dur-Moll-Tonalität zwischen 1906 und 1909, bezie­hungs­weise zwischen 1904 und 1911 in die Zwölf­ton­technik. Schönberg entwi­ckelte um 1920 parallel zum weniger bekannten Josef Matthias Hauer die theore­tische Formu­lierung dieser neuen Kompo­si­ti­ons­technik, die später zur seriellen Musik weiter­ent­wi­ckelt und von zahlreichen Kompo­nisten der Neuen Musik aufge­griffen wurde. In der Villa Josef in Traun­kirchen kompo­nierte Arnold Schönberg im Juli 1921 mit dem Praeludium der Klavier­suite op. 25 das erste Stück in der von ihm entwi­ckelten Zwölf­ton­technik.

An diesem Abend hören wir jedoch sehr frühe Kompo­si­tionen von ihm, die eher Chansons gleichen: die sogenannte Brettl-Lieder, die er fürs Theater kompo­nierte.

 

Zemlinsky trifft Maeterlinck Parkbuchhandlung Buchhandlung Bonn Bad Godesberg

© Monika Werneke

Prof. Cordula Hacke

Die Pianistin und Flötistin Cordula Hacke ist erfolg­reiche Kammer­musik-Klavier­part­nerin, Dozentin, Jury-Mitglied inter­na­tio­naler Wettbe­werbe und Musika­lische Leiterin diverser Musical-, Operetten- und Theater­pro­duk­tionen. Seit August 2017 ist sie außerdem Profes­sorin für Kammer­musik und Colla­bo­rative Piano an der University of Agder, Norwegen.

 

Alexandra Thomas

Die Mezzo­so­pra­nistin Alexandra Thomas studierte Kunst­ge­schichte, Philo­sophie, Schul­musik, Gesangs­päd­agogik sowie Opern- und Konzert­gesang in Tübingen und Köln. Die wichtigsten künst­le­ri­schen Impulse erhielt sie während ihres Studiums von ihrem Gesangs­lehrer Arthur Janzen sowie dem Opern­schul­leiter Karl-Josef Görgen und dem Regisseur Michael Hampe, während sie im Rahmen von Meister­kursen besonders von Ks. Gabriele Schnaut, Bernarda Fink und Thomas Heyer lernte. Als Mitglied des Kölner Opern­studios arbeitete sie mit Dirigenten wie Enrico Dovico und Markus Stenz und war neben zahlreichen Partien in der Kinderoper auch im Großen Haus der Kölner Oper als Page in Salome oder Mercédès in Carmen zu hören, woraufhin sie 2007 ein Stipendium des Richard-Wagner-Verbandes Köln erhielt. Parallel dazu etablierte sie sich als Konzert­so­listin, deren Reper­toire von Bachs Passionen über Dvoraks Stabat mater bis hin zu zeitge­nös­si­schen Werken reicht. Außerdem ist sie Musik­leh­rerin an der Otto-Kühne-Schule in Bonn

Alexandra Thomas leitet in Bonn eine private Gesangs­klasse und ist Mitglied des renom­mierten A-cappella-Sextetts Kölner Vokal­so­listen.

 

Michael Dangl

Der öster­rei­chische Schau­spieler und Autor Michael Dangl hatte seine ersten Theater­vor­stel­lungen im Alter von vier Jahren in der Schau­spiel­gruppe seiner Eltern (»Karawane Salzburg«). Achtzehn­jährig wurde er ans Salzburger Landes­theater engagiert, es folgten Engage­ments am Stadt­theater Koblenz, Schau­spiel Köln und an Theatern in Hamburg (Theater im Zimmer, Altonaer Theater). 1998 holte ihn Helmuth Lohner ans Wiener Theater in der Josef­stadt, wo er seither als Protagonist die großen Rollen der Klassik und Moderne spielt. 2001 erhielt er den Europäi­schen Kultur­preis. Michael Dangl spielte bei den Festspielen Salzburg, Reichenau und Bregenz. Er dreht Kino- und TV-Filme, spricht litera­rische Texte fürs Radio und gestaltet Rezita­ti­ons­pro­gramme, wobei ihm die Zusam­men­arbeit mit Musikern besonders am Herzen liegt.

Details der Veranstaltung

Datum: 23 Februar 2023.
Uhrzeit: 19:00 - 21:00
Ort: Rheinhotel Dreesen
Navigation zu: Rheinhotel Dreesen
Adresse: Rheinstraße 45-49, 53179 Bonn
Telefon: 0228 352191
Event-Kategorie: Konzert & Lesung
Bestellen Sie Ihre Bücher direkt in die Parkbuch­handlung

In unserem Webshop können Sie bequem stöbern und ganz lokal in unserer Buchhandlung bestellen – die meisten Titel sogar über Nacht.

Oder nutzen Sie wie gewohnt das Bestell­for­mular.







    Cookie Consent mit Real Cookie Banner