BÜCHER ÜBER-NACHT IN DIE PARKBUCHHANDLUNG BESTELLEN

Licht zwischen den Bäumen von Una Mannion

24.00 

»Eine unbekannte Autorin aus dem englischsprachigen Raum hat es mir angetan, denn sie vereint Familiendrama, Entwicklungsroman und formidable Charakterzeichnungen in ihrem neuen Buch ›Licht zwischen den Bäumen‹. Und der Text liest sich spannend, die Geschichte herzzerreißend, ohne dabei platt oder kitschig zu wirken. Es beginnt mit einem Paukenschlag. Fay Gallagher, Mutter von fünf Kindern, ist auf dem Weg nach Hause. Am letzten Tag vor den Schulferien gibt es Streit im Auto, da die zwölfjährige Ellen, zierlich und zart, eigene Vorstellungen davon hat, wie sie ihre Ferien gestalten möchte. Das Gezänk leid, fährt Faye recht an den Seitenstreifen und setzt die zwölfjährige Ellen wortlos ab, obwohl es bald dunkel wird. Die Geschwister, nun erschrocken, versuchen die Mutter zu bewegen, umzukehren, dennoch fährt diese die restlichen 8 Kilometer nach Hause und zieht sich zurück. Damit löst sie verhängnisvolle Ereignisse aus, die den Roman bestimmen und dramatische Folgen für die Kinder und letztlich auch für die Mutter haben. In ihrer Not hält die kleine Ellen ein Auto an, ein dubioser Mann nimmt sie mit.

 

Die in Philadelphia geborene und aufgewachsene, seit den 1990ern in Irland lebende Una Mannion erzählt in ihrem Debütroman von einer versehrten Familie. Der Vater ist tot, an einer Blutvergiftung gestorben, aber ohnehin lebte er von Faye da längst getrennt. Ein einziges Mal nur haben ihn seine Kinder in New Yorks Bronx besucht. Sie haben ihn sehr geliebt und die Erinnerungen an ihn kommen immer wieder hoch. Besonders für die Ich-Erzählerin Libby war er ein zentrales Vorbild. Wie sie liebte er die Natur. Zurück zu Ellen, die von dem ekelerregenden Typen im Auto angefasst wird. Sie lässt sich in einer Kurve aus dem Auto fallen. Verletzt, aber unbehelligt geht sie zu Fuß dorthin, wo sie ihre Schwester vermutet. Zu Libby, die dafür sorgt, dass ihre Schwester verarztet wird. Sie kümmert sich um alles, dabei würde die Vierzehnjährige lieber den Sommer mit Ihrer Freundin verbringen; in ihrem heimlichen Königreich im Wald, wohin sie sich oft flüchtet. ›A Crooked Tree‹, ein krummer Baum, heißt der Roman im Original, denn an einem krummen Baum müssen Libby und ihre Freundin Sage abbiegen, um zu diesem moosigen „Königreich“ im Wald zu kommen. Libbys war oft mit ihrem Vater dort, der einmal behauptete, Ureinwohner hätten ihn als Schössling gekrümmt und dadurch zu einem Wegweiser gemacht.

 

Überaus berührend und andeutungsreich erzählt die Autorin diesen Entwicklungsroman, der von einem mutigen Mädchen berichtet, das zu viel auf sich nimmt. Der Autorin gelingt es auf hohem literarischen Niveau die einzelnen Charaktere in dieser Familie herauszuarbeiten und sie mit großer Empathie und Liebe zu schildern. Sie zeigt uns an ihrer Heldin, was Loyalität und Liebe, Scham und Schuld bedeuten und gibt dem Ende eine wehmütige, aber positive Wendung. Ein berührender überaus spannender Roman, den Sie lesen sollten.«

 

Direkt weiter lesen?
Bestellen Sie das Buch hier in unserem Online-Shop.

Kategorie: Schlagwort:

Barbara Ter-Nedden

Barbara Ter-Nedden hat ihre Liebe zu den Büchern schon frühzeitig entdeckt. Während ihres Germanistik- und Romanistikstudiums wurde diese Vorliebe zur Leidenschaft.

Zusätzliche Information

Titel

Licht zwischen den Bäumen

Autor

Una Mannion

ISBN

978-3-95829-973-3

Bibliographische Angaben

Hardcover mit Leineneinband, 344 S., Steidl Verlag

Bestellen Sie Ihre Bücher direkt in die Parkbuchhandlung

In unserem Webshop können Sie bequem stöbern und ganz lokal in unserer Buchhandlung bestellen – die meisten Titel sogar über Nacht.

Oder nutzen Sie wie gewohnt das Bestellformular.