BÜCHER ÜBER-NACHT IN DIE PARKBUCHHANDLUNG BESTELLEN
21 November
»Wie wir es so schön haben könnten – Goethes Prophetie und Mensch Erde.« Manfred Osten und Eckart von Hirsch­hausen blicken auf die Welt.
18:00 - 20:00
Schauspielhaus
Am Michaelshof 9, 53177 Bonn
18 €

»Wie wir es so schön haben könnten – Goethes Prophetie und Mensch Erde.« Manfred Osten und Eckart von Hirschhausen blicken auf die Welt. Parkbuchhandlung Buchhandlung Bonn Bad Godesberg

Buchprä­sen­tation von »Die Welt, ›ein großes Hospital‹« und Gespräch. Manfred Osten liest Goethe mit Blick auf die Corona-Pandemie neu und entdeckt eine Fülle von überra­schenden und nachdenklich machenden Einsichten. Osten und Eckart von Hirsch­hausen blicken auf eine Welt, die verletz­licher denn je geworden ist. Nach der Pause ist Zeit für Publi­kums­fragen, die Fernanda Gräfin Wolff Metternich moderieren wird. Die Lesung wird mit freun­dicher Unter­stützung vom Verein für Lese-Kultur Godesberg veran­staltet.

Die Welt, »ein großes Hospital.« Goethe und die Erziehung des »humanen Kranken­wärter«

Bereits 1787 beschreibt Goethe in einem Brief an Charlotte von Stein das Zukunfts­modell einer globalen Gesell­schaft, in der »die Welt ein großes Hospital und einer des anderen humaner Kranken­wärter werden wird.« Das »große Hospital« kann gedeutet werden als große Weltme­tapher des 21. Jahrhun­derts im Zeichen einer globalen Immun­schwäche. Diese globale Immun­schwäche hat die Gestalt einer Pandemie einer extre­mis­ti­schen Grenzen- und Maßlo­sigkeit, der es zu entkommen gilt. Goethe mahnt dazu, die Natur als ein Universum unend­licher Wechsel­wir­kungen zu verstehen.
Manfred Osten gelingt es, Goethes Überle­gungen zum Zustand der Welt - damals und heute - mitein­ander zu kombi­nieren und in neue Zusam­men­hänge zu bringen, um so eine neue Sicht auf Goethe und die Welt zu ermög­lichen.

 

Manfred Osten

Manfred Osten, geb. 1938, Studium der Rechts­wis­sen­schaften, Philo­sophie, Musik­wis­sen­schaft und Literatur, Promotion 1969, Auswär­tiger Dienst (1969 -1992), Presse- und Infor­ma­ti­onsamt der Bundes­re­gierung (1993 -1994), General­se­kretär der Alexander von Humboldt-Stiftung in Bonn (seit 1995). Mit Alexander Kluge dreißig Fernseh-Gespräche zu Themen der Philo­sophie, Musik, Literatur, Geschichte, zu Japan. Veröf­fent­li­chungen u. a.: »Gedenke zu leben! Wage es, glücklich zu sein!« oder Goethe und das Glück (2017); »Alles velozi­fe­risch« oder Goethes Entde­ckung der Langsamkeit. Zur Moder­nität eines Klassikers im 21. Jahrhundert (2013).

 

Eckart von Hirsch­hausen

»Wie wir es so schön haben könnten – Goethes Prophetie und Mensch Erde.« Manfred Osten und Eckart von Hirschhausen blicken auf die Welt. Parkbuchhandlung Buchhandlung Bonn Bad Godesberg

© Tim Ilskens

Dr. Eckart von Hirsch­hausen (Jahrgang 1967) studierte Medizin und Wissen­schafts­jour­na­lismus in Berlin, London und Heidelberg. Seine Spezia­lität: medizi­nische Inhalte auf humor­volle Art und Weise zu vermitteln und gesundes Lachen mit nachhal­tigen Botschaften zu verbinden. Seit über 20 Jahren ist er als Komiker, Autor und Moderator unterwegs.

Durch Bücher wie „Die Leber wächst mit ihren Aufgaben“,„Glück kommt selten allein…“ und „Wunder wirken Wunder“ und aktuell „Die Bessere Hälfte. Worauf wir uns mitten im Leben freuen können“ (gemeinsam mit Tobias Esch) wurde er mit über 5 Millionen Auflage einer der erfolg­reichsten Sachbuch-Autoren Deutsch­lands.

Seit 2018 ist er zudem Chefre­porter der Zeitschrift „Hirsch­hausen Stern Gesund leben.“ In der ARD moderiert Eckart von Hirsch­hausen die Wissens­shows „Frag doch mal die Maus“ und „Hirsch­hausens Quiz des Menschen“ sowie die Doku-Reihe „Hirsch­hausens Check-up“. Hinter den Kulissen engagiert sich Eckart von Hirsch­hausen mit seiner Stiftung HUMOR HILFT HEILEN für mehr gesundes Lachen im Krankenhaus, Forschungs- und Schul­pro­jekte. Aktuell entwi­ckelt er eine App für mehr Resilienz in der Pflege­aus­bildung.

Er ist ein gefragter Redner und Impuls­geber für Kongresse und Tagungen und hat mehrere Lehrauf­träge für Sprache der Medizin. Als Botschafter und Beirat ist er für die „Deutsche Krebs­hilfe“, die „DFL Stiftung“ (vorher Bundes­li­ga­stifung), „Stiftung Deutsche Depres­si­ons­hilfe“, die Mehrge­nera­tio­nen­häuser und „Phineo“ tätig. Als Schirmherr von „Klasse 2000“, dem Schul­pro­gramm gegen Tabak­a­b­hän­gigkeit „Be smart Don´t start“ und mit dem „Natio­nalen Aktionsplan Gesund­heits­kom­petenz“ bringt Eckart von Hirsch­hausen gesunde Ideen in viele gesell­schaft­liche Bereiche.

Weil die größte Gesund­heits­gefahr in diesem Jahrhundert darin besteht , weite Teile der Erde für Mensch und Tier zu zerstören, zu überhitzen und auf Dauer unbewohnbar zu machen, engagiert er sich seit dem Hitze­s­ommer 2018 für eine medizi­nisch und wissen­schaftlich fundierte Klima­po­litik. Eckart von Hirsch­hausen ist Mitglied von „Scien­tists for Future“ und Unter­stützer der „Deutschen Allianz Klima­wandel und Gesundheit“ (KLUG) außerdem hat er die Stiftung „Gesunde Erde Gesunde Menschen“ gegründet.

Die Lesung wird vom Verein für Lese-Kultur Godesberg veran­staltet.
Die Tickets können Sie auch für 18€ in der Parkbuch­handlung im VVK erwerben. Auf das Online-Ticket werden 1,18€ Bearbei­tungs­gebühr aufge­schlagen.

Details der Veranstaltung

Datum: 21 November 2021.
Uhrzeit: 18:00 - 20:00
Ort: Schauspielhaus
Navigation zu: Schauspielhaus Bonn
Adresse: Am Michaelshof 9, 53177 Bonn
Telefon: 0228 352191
Event-Kategorie: Lesungen
Bestellen Sie Ihre Bücher direkt in die Parkbuch­handlung

In unserem Webshop können Sie bequem stöbern und ganz lokal in unserer Buchhandlung bestellen – die meisten Titel sogar über Nacht.

Oder nutzen Sie wie gewohnt das Bestell­for­mular.