BÜCHER ÜBER-NACHT IN DIE PARKBUCHHANDLUNG BESTELLEN

Einge­äschert von Doug Johnstone

25.00 

»Der Schotte Doug Johnstone: 1970 ist er geboren und hat schon als Schüler gern Geschichten geschrieben, doch dann studierte er in Edinburgh Physik und promovierte in Atomphysik, trotzdem produzierte er weiterhin Geschichten. Nach dem Studium arbeitete er als Ingenieur für Radarsysteme; da ihm das aber keinen Spaß machte, wurde er schließlich Journalist und Autor. Mit Anfang 30 begann er an Romanen zu arbeiten und zählt inzwischen zu den besten Krimiautoren Schottlands. Seit 2006 veröffentlichte er ein gutes Dutzend Romane. Auf Deutsch ist im letzten Jahr »Der Bruch« (»Breakers«) erschienen, ein spannender Krimi und eine Sozialstudie, welche sehr empfehlenswert ist. Mit dem jetzt neuen Roman »Eingeäschert» (»A Dark Matter«) startet er erstmals eine Serie. Bisher gelangten seine Romane auf Krimibestenlisten entweder der FAZ oder des Deutschlandfunks.

 

Tartan Noir nennen sich diese leicht düsteren Kriminalromane, die in Schottland angesiedelt sind. Und sowohl »Der Bruch“ als auch »Eingeäschert« sind gute Vertreter dieses schottischen Genres. Im Mittelpunkt von »Eingeäschert« stehen die drei Skelf-Frauen, die ihren Familienmittelpunkt bzw. den Patriarchen verloren haben. Sie sind starke Frauen, die sich finden und durchsetzen wollen. Ihr Wille, mit dem sie das Geschäft weiterführen, ist überzeugend. Und die Aufträge, die sie annehmen, sind spannend und im positiven Sinne skurril. »Ihr Vater benötigte viel länger als erwartet, um zu verbrennen.« Mit diesem Satz beginnt der neue Roman. Es geht um Jim Skelf, der berufsbedingt ein etwas anderes Verhältnis zum Tod hatte als die meisten Leute. Er führte ein Bestattungsinstitut und eine Privatdetektei in Edingburgh. Er wünschte sich kein Begräbnis, wie er es seiner Kundschaft verkaufte. Sein Wunsch war, im Garten hinter dem Haus verbrannt zu werden. Eine makabre Szene, der die Hinterbliebenen (Witwe Dorothy, Tochter Jenny und Enkelin Hannah) beiwohnen. Dies sind die drei Generationen der Skelf-Frauen und Hauptfiguren des ersten Romans einer vielversprechenden Serie.

 

Der Tod ist zwangsläufig allgegenwärtig in dieser vielschichtigen Geschichte, in der es auch um das Familienleben, um Einsamkeit und um Verluste geht. »Das Geschäft mit dem Tod hörte nie auf. Menschen werden immer sterben, und wir werden immer trauern, und es wird uns wehtun«, sagt sich Dorothy einmal. »Man kann nur weitermachen, denn was gibt es sonst?« So düster die Geschichte ist, sie hat auch komische Seiten. Und Johnstone verwebt gekonnt Brutalität mit schwarzem Humor und Warmherzigkeit. Es herrscht eine zwar vorwiegend melancholische, meist aber zugleich leise heitere Stimmung.«

 

Direkt weiter lesen?
Bestellen Sie das Buch hier in unserem Online-Shop.

Kategorie: Schlagwort:

Barbara Ter-Nedden

Barbara Ter-Nedden hat ihre Liebe zu den Büchern schon frühzeitig entdeckt. Während ihres Germanistik- und Romanistikstudiums wurde diese Vorliebe zur Leidenschaft.

Zusätzliche Information

Titel

Eingeäschert

Autor

Doug Johnstone

ISBN

978-3-948392-42-0

Bibliographische Angaben

Hardcover, 424 S., Polar Verlag

Bestellen Sie Ihre Bücher direkt in die Parkbuch­handlung

In unserem Webshop können Sie bequem stöbern und ganz lokal in unserer Buchhandlung bestellen – die meisten Titel sogar über Nacht.

Oder nutzen Sie wie gewohnt das Bestell­for­mular.