BÜCHER ÜBER-NACHT IN DIE PARKBUCHHANDLUNG BESTELLEN

Kairos von Jenny Erpenbeck

22.00 

»Jenny Erpenbeck gehört wie Angelika Klüssendorf oder Daniela Krien oder Karen Duve zu den jungen, hervorragenden deutschen Erzählerinnen des 21. Jahrhunderts. Mit Ungeduld warte ich auf jeden ihrer Romane. Sie haben es vielleicht schon gemerkt: Für mich sind die Romananfänge immer besonders wichtig. Ein Buch muss mich sofort bewegen, packen, meinen Geist und mein Herz gefangen nehmen. In Erpenbecks neuem Roman ›Kairos‹ – der Gott des günstigen Zeitpunkts – steht am Anfang eine körperliche Vereinigung. In der aufgeladenen ersten Liebesszene zwischen den Hauptfiguren am Abend nach der ersten Begegnung, fällt mitten im Assoziationsstrom der Hauptperson Katharina während der ersten Küsse hinein der berühmte Brecht-Satz: ›Nimm doch die Pfeife aus dem Maul, du Hund‹. Die alte DDR und ihr Ende sind Hintergrund für diesen Roman und es werden eigene kulturelle Chiffren zitiert, die eine Rolle spielen. Doch zurück zum Anfang: Eine Verführung mit den Klängen von Mozarts Requiem vom Plattenspieler zeigt bereits auf den ersten Seiten das Ineinandergreifen von Tod und Liebe, als die klassischen Komponenten der antiken Tragödie. Doch wir hören nicht nur die fast rauschhafte Musik, sondern lesen auch die Texte des Requiems – eine genial rhythmisierte Szene, ein ineinandergreifen von Text und Musik. Alleine für diese ersten 30-40 Seiten lohnt es sich diesen Roman zu kaufen.

 

Ein Roman wie unter dem Mikroskop geschrieben. Jenny Erpenbeck verarbeitet in diesem höchst reflektierten und aufregend komponierten Buch ihre Erlebnisse in der DDR. Sie stattet ihre Heldin Katharina mit autobiografischen Zügen aus. Der um vieles ältere Autor, in den sie sich im Roman verliebt, gleicht in vielem Heiner Müller, dem wichtigsten deutschsprachigen Dramatiker der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts und der bedeutendsten Schriftstellerpersönlichkeiten der DDR. Doch es ist kein Schlüsselroman, sondern eine aufschlussreiche Milieustudie der etablierten Kulturszene der DDR. Erpenbeck versucht in ihrem Roman darzustellen, wie sie die DDR erfahren hat. Sie stammt aus einer privilegierten Familie der DDR Kultur. Ihre Großeltern waren Fritz Erpenbeck, der unter anderem als Leiter der Hauptabteilung Darstellende Kunst und Musik beim Ministerrat der DDR amtierte, sowie die als Schriftstellerin bekannte Hedda Zinner. Ihr Vater John Erpenbeck ist einer der namhaftesten Physiker und Wissenschaftler aus der DDR.

 

Jenny Erpenbeck ist ein großer Roman gelungen. Wie ein Stück Orchestermusik konzipiert sie ihn präzise an Rhythmus und Tempo. Dabei gefällt mir ihr Blick für Details. Ihre Sprache ist von gleichbleibender Intensität und fast wünscht man sich alles Erinnerungswürdige der DDR und auch alle Liebesbeziehungen wären mit dieser Sprache festgehalten.«

 

Direkt weiter lesen?
Bestellen Sie das Buch hier in unserem Online-Shop.

Kategorie: Schlagwort:

Barbara Ter-Nedden

Barbara Ter-Nedden hat ihre Liebe zu den Büchern schon frühzeitig entdeckt. Während ihres Germanistik- und Romanistikstudiums wurde diese Vorliebe zur Leidenschaft.

Zusätzliche Information

Titel

Kairos

Autor

Jenny Erpenbeck

ISBN

978-3-328-60085-5

Bibliographische Angaben

Hardcover, 384 S., Penguin Verlag

Bestellen Sie Ihre Bücher direkt in die Parkbuchhandlung

In unserem Webshop können Sie bequem stöbern und ganz lokal in unserer Buchhandlung bestellen – die meisten Titel sogar über Nacht.

Oder nutzen Sie wie gewohnt das Bestellformular.