BÜCHER REGIONAL UND ÜBER-NACHT IN DIE BUCHHANDLUNG BESTELLEN

Ein Mann für alle Fälle von Øyvind Torseter

18.00 

»Øyvind Torseter wurde für sein künstlerisches Werk vielfach ausgezeichnet und ich wünschte sehr, er würde mit seinen phantastischen Bildergeschichten auch bei unserem Publikum mehr beachtet. Immerhin erhielt er 2018 den Deutschen Jugendliteraturpreis für sein Buch Der siebente Bruder.

 

Die Hauptperson „Hans“ des neuen Buches „Ein Mann für alle Fälle“ ist uns schon bekannt vom Vorgänger „Hans sticht in See“. Øyvind Torseter benutzt oft die gleichen Charaktere in seinen Büchern. Man kann aber nicht von einer Serie sprechen, sondern von Figuren, die in unterschiedlichen Rollen ein ums andere Mal auftauchen. Hans bekleidet im neuesten Werk einen Job als „Allrounder“ beim Präsidenten. Er ist für alles erdenkliche zuständig: er repariert den Schreibtischstuhl, klebt die Schuhsohle des Präsidenten, repariert ein Leck an der Wasserleitung im Keller. Mit anderen Worten, er macht einen guten Job. Der Präsident hingegen regiert einen Staat, der über Atombomben verfügt und ein spannungsgeladenes Verhältnis zu jenem Land unterhält, in dem eine rote Krake herrscht. Der Präsident hat in dieser Graphic Novel einen Rüssel und es ist sicher keine Spekulation, wenn man Parallelen zu einem aktuellen Präsidenten erkennt, der häufig für Schlagzeilen sorgt.

 

Doch einen Nachteil hat die Austauschbarkeit der Figuren schon. Denn eines Tages wird Hans von einem findigen Doppelgänger mit unwiderstehlichen Grinsen all seines Eigentums beraubt. Dieser Hochstapler nimmt von nun an Hans‘ Identität an und hat damit seinen direkten Zugang zum Präsidenten. Zu guter Letzt bekommt er auch noch den Atomkoffer als besondere Auszeichnung verliehen, so dass von nun an die gesamte militärische Gewalt des Landes in den Händen eines Schurken liegt. Wie das alles ausgeht, bleibt die Erfahrung des Lesers. Jedenfalls werden wir hier in eine Phantasiewelt versetzt, die sehr reale Bezüge aufweist wie etwa in James-Bond-Filmen üblich. Torseter selbst beschreibt seine Leidenschaft zum Graphic Novel so:
Wenn ich zeichne, ist meine Phantasie aktiv. Ich mag es, kleine Details zu zeichnen. Ich glaube, darin können sich viele Kinder wiedererkennen. In meinen Zeichnungen bin ich auch gerne humorvoll. Es darf gleichzeitig lustig und traurig sein. Oder lustig und unheimlich. Das mochte ich schon als Kind und mag es auch heute noch.

 

Beim Aufblättern hat mich dieses Buch sofort begeistert, denn es wird darin Bilderbuch- und Illustrationsästhetik wunderbar vereint. Torseter wechselt zwischen ganz- oder doppelseitigen Bildern und Panel-Blöcken. Diese Dramaturgie versetzt den Leser augenblicklich in Spannung: während in den großen Bildern viele Details erscheinen, stellt der Zeichner die Figuren von kleinen Bildern vor leere Hintergründe. So gewinnen die Figuren in ihrer Vereinfachungen ein meisterhaftes Mienenspiel.
Ein Politthriller in Bildern für Kinder ab 10 und für alle Erwachsenen, die Freude an Graphic Novels haben.«

 

Direkt weiter lesen?
Bestellen Sie das Buch hier in unserem Online-Shop

Kategorie: Schlagwort:

Barbara Ter-Nedden

Barbara Ter-Nedden hat ihre Liebe zu den Büchern schon frühzeitig entdeckt. Während ihres Germanistik- und Romanistikstudiums wurde diese Vorliebe zur Leidenschaft.

Zusätzliche Information

Titel

Ein Mann für alle Fälle

Autor

Øyvind Torseter

ISBN

978-3-8369-6058-8

Bibliographische Angaben

Hardcover mit Illustrationen, 136 S., ab 10 Jahre, Gerstenberg Verlag

Bestellen Sie Ihre Bücher direkt in die Parkbuchhandlung

In unserem Webshop können Sie bequem stöbern und ganz lokal in unserer Buchhandlung bestellen – die meisten Titel sogar über Nacht.

Oder nutzen Sie wie gewohnt das Bestellformular.