BÜCHER ÜBER-NACHT IN DIE PARKBUCHHANDLUNG BESTELLEN
  /  Bonner Stadtschreiber:in   /  Was macht eigentlich ein Stadt­schreiber?
Was macht eigentlich ein Stadtschreiber? Parkbuchhandlung Buchhandlung Bonn Bad Godesberg

Was macht eigentlich ein Stadt­schreiber?

Brennende Fragen zum Stadt­schrei­beramt

Wenn wir unseren Kund:innen berichten, dass wir einen neuen Stadt­schreiber haben, stoßen wir oft auf Verwun­derung. „Was macht eigentlich ein Stadt­schreiber?“ ist dann die häufigste Frage, dicht gefolgt von „Was ist eigentlich ein Stadt­schreiber?“. Zusammen mit unserem Stadt­schreiber David Wagner haben wir uns das Ziel gesetzt diese Fragen endgültig zu beant­worten.

Der erste Stadt­schreiber

Der erste deutsche Stadt­schreiber war Wolfgang Koeppen 1974 in Frankfurt. Franz Joseph Schneider, Autor der Gruppe 47, konnte mit der Idee eines stadt­ei­genen Schrift­stellers in seiner Heimat­stadt Bergen-Enkheim (heute ein Stadtteil Frank­furts) Kommu­nal­po­li­tiker überzeugen. Der „Stadt­schreiber von Bergen“ wie es offiziell heißt, residiert seitdem ein Jahr kostenfrei im Stadt­schrei­berhaus in Bergen-Enkheim, „An der Oberpforte“.

„Der Litera­tur­preis Stadt­schreiber von Bergen wurde geschaffen, um die wachsende Gefährdung unseres kostbarsten Kultur­gutes, unserer deutschen Sprache, ins öffent­liche Bewusstsein zu rücken und ihr entge­gen­zu­wirken. Dies geschieht am besten durch die Förderung dessen, der ernsthaft und verant­wortlich um die Bewahrung und lebendige Weiter­ent­wicklung unserer Sprache bemüht ist: des freien Schrift­stellers.“

- Auszug aus der aktuellen Fassung der Richt­linien für den Litera­tur­preis Stadt­schreiber von Bergen

David Wagner kennen­lernen

Die dringendsten Fragen zum Stadt­schreiber-Sein beant­wortete David Wagner nicht nur uns auf Instagram, sondern auch bei seiner Antritts­ver­an­staltung am 29.10. Dort plauderte mit unseren Buchhänd­le­rinnen, den Gästen und Förderern des Lese-Kultur Godesberg e.V. über seinen Aufenthalt in Bonn. Außerdem stellte er eine Auswahl seiner Bücher vor und las zum Vergnügen des Publikums aus jedem eine Stelle mit Bonn Bezug.

Gleich am Tag darauf unter­stütze David Wagner uns in der Buchhandlung als Verkäufer. Er stand unseren Kunden mit seinem Litera­tur­fach­wissen zur Seite stehen und beriet sie über die Neuheiten des Buchmarktes und seine geheimen Favoriten. Auch zum Signieren war genügend Zeit.

David Wagner unter Schülern

Tradi­tionell besucht der Bonner Stadt­schreiber die Oberstufe des Amos-Comenius-Gymnasium. Auch David Wagner wagte diesen Schritt und stellte sich den neugie­rigen Fragen der Jugend­lichen. Einge­rahmt von schönem Klavier­spiel erzählte er über seine Bücher und natürlich das Stadt­schrei­beramt. Im Gespräch mit ihm verging die Zeit so schnell, dass die Schüler förmlich in den Unter­richt zurück­ge­scheucht werden mussten.

Treffen Sie David Wagner

Jede schöne Zeit hat auch ein Ende. Im Dezember wird David Wagner uns schon wieder verlassen. Zum Abschied (und als kleines Nikolaus­präsent) findet am 6.12. seine Abschluss­lesung zusammen mit der letzt­jäh­rigen Stadt­schrei­berin Ulla Lenze statt. Begleitet werden die beiden Autoren musika­lisch von den beiden Koryphäen Prof. Ulf Schneider (Violine) und Prof. Leonid Gorokov (Violon­cello). Mehr Infos erhalten Sie hier:

Bonner Stadt­schrei­ber­duett: Abschieds­lesung David Wagner [Nachhol­termin]

Über die nächste Aktion infor­miert bleiben

Wenn Sie die nächsten Events nicht verpassen möchten, haben Sie die Möglichkeit sich hier in unseren Newsletter eintragen zu lassen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bestellen Sie Ihre Bücher direkt in die Parkbuch­handlung

In unserem Webshop können Sie bequem stöbern und ganz lokal in unserer Buchhandlung bestellen – die meisten Titel sogar über Nacht.

Oder nutzen Sie wie gewohnt das Bestell­for­mular.