BÜCHER ÜBER-NACHT IN DIE PARKBUCHHANDLUNG BESTELLEN

Der versperrte Weg von Georges-Arthur Goldschmidt

20.00 

»Der Verleger des von mir sehr geschätzten Wallsteinverlags schrieb uns Buchhändlern im Mai, als die Programme für den Herbst präsentiert wurden, über seine Freundschaft zu dem Autor und Holocaust-Überlebenden Georges-Arthur Goldschmidt. 1928 in Hamburg als Kind jüdischer, zum Protestantismus konvertierter Eltern geboren, musste er mit seinem Bruder Erich vor der Judenverfolgung in Deutschland nach Italien und Frankreich fliehen. In vielen Büchern berichtet er von dieser „fürchterlichen, doch unersetzlichen Erfahrung“. Zum letzten Geburtstag des Autors stellt der Verleger nun die Frage nach diesem älteren Bruder Erich. Die Antwort:

 

„Sie erfassen den Hauptschatten meines langen Lebens. Mein Bruder war vier, als ich zur Welt kam und durch meine Erscheinung auf dieser Welt habe ich sein Leben zerstört.“

 

Mit dieser bestürzenden Äußerung begann die Niederschrift des Büchleins über den „großen“ Bruder, das ich heute in den Händen habe, das mich berührt und mich nachdenklich macht, nicht nur über das Schicksal der Geschwister, sondern auch über den Einfluss der Geburtenreihenfolge.

 

 

Die Eindringlichkeit der sachlichen Sprache. Längst zählt Georges-Arthur Goldschmidt zu den wichtigsten und bedeutsamsten Holocaust-Autoren. Ihm gelang und gelingt besonders hier, Unfassbares in eine Sprache zu fassen, deren mitunter sachlicher Ton von unglaublicher Eindringlichkeit ist. Bisher nur als Randfigur in Erscheinung trat sein großer Bruder Erich, dem nun der Roman „Der versperrte Weg“ gewidmet ist. „In ihm gab es nun diese Leerstelle, die nichts füllen würde“, lautet einer der vielen Schlüsselsätze über einen seiner Identität beraubten Menschen, der radikal und für immer aus der Lebensbahn katapultiert wurde.

 

Wir gehen zurück ins Jahr 1924, als Erich im seinerzeit noch ländlichen Reinbek bei Hamburg in gutbürgerliche Verhältnisse hineingeboren wird. Erichs Leben ändert sich, als sein Bruder zur Welt kommt. Jürgen-Arthur (später George-Arthur) ist vier Jahre jünger. Die Unerbittlichkeit des Autors gegen sich selbst zeigt sich im ungeschönten Kinderblick Erichs auf den ihm unwillkommenen Bruder. Knapp fünf Jahre alt ist Erich, als die Eltern ihn mit zwei Stricknadeln in den erhobenen Fäusten neben dem Bett seines kleinen Bruders ertappen. Und auch die weitere Entwicklung der geschwisterlichen Beziehung ist geprägt von der kalten, beinahe hasserfüllten Weise, mit der der ältere auf den jüngeren Bruder schaut.

 

Am schlimmsten trifft den großen Bruder, dass ihm das „Deutschsein“, sein Lebensinhalt und seine Orientierung genommen wurden, denn damit sind tatsächlich fast sämtliche Wege versperrt. Der Weg der beiden nicht nur charakterlich sehr konträren Brüder führt von Italien weiter nach Frankreich, wo Erich – inzwischen erwachsen geworden – nur noch einen Lebenssinn erkennt: den Kampf gegen Nazi-Deutschland. Er schließt sich der französischen Résistance an, nach dem Krieg dient er bei der Fremdenlegion. Innerlich gestorben mitten im Leben, daheim im Nirgendwo und ohne Heimat.

 

„Landschaften durchzogen ihn, Geräusche, Wind, das Einklicken einer Maschinenpistole, das Rufen im Gebirgswald, die Stimme eines Kameraden, das Schürfen von Stiefeln am Felsen und immer wieder die Frage: Warum bin ich gerade der, der ich bin?“

 

Dieser Band, auf dem die beiden Brüder abgebildet sind, zeigt für mich eine beinahe rücksichtslose und eindrucksvolle Erkenntnisleistung, es ist ein Bruder-Denkmal. Womöglich der Abschluss eines autobiografischen Projektes, dessen letzte Lücke damit geschlossen ist.«

 

Direkt weiter lesen?
Bestellen Sie das Buch hier in unserem Online-Shop.

Kategorie: Schlagwort:

Barbara Ter-Nedden

Barbara Ter-Nedden hat ihre Liebe zu den Büchern schon frühzeitig entdeckt. Während ihres Germanistik- und Romanistikstudiums wurde diese Vorliebe zur Leidenschaft.

Zusätzliche Information

Titel

Der versperrte Weg

Autor

Georges-Arthur Goldschmidt

ISBN

978-3-8353-5061-8

Bibliographische Angaben

Hardcover, 111 S., Wallstein Verlag

Bestellen Sie Ihre Bücher direkt in die Parkbuchhandlung

In unserem Webshop können Sie bequem stöbern und ganz lokal in unserer Buchhandlung bestellen – die meisten Titel sogar über Nacht.

Oder nutzen Sie wie gewohnt das Bestellformular.