BÜCHER ÜBER-NACHT IN DIE PARKBUCHHANDLUNG BESTELLEN

Tick Tack von Julia von Lucadou

23.00 

»Spätestens seit dem Ausbruch der Corona Pandemie ist uns allen das Thema der rechten Subkulturen in den Sozialen Medien ein Begriff. Wie vielfältig und verlockend diese sein können, zeigt Julia von Lucadou in ihrem neuen Buch »Tick Tack«. Schon der Titel ist eine Anspielung an die aktuell bei Teenagern sehr beliebte App TikTok, ein soziales Netzwerk, auf dem sehr kurze Videos geteilt werden können.

 

Das Buch zeigt dabei zwei Perspektiven. Zunächst begleiten wir Mette, eine 15-jährige Schülerin mit großen psychischen Problemen. Gleich zu Anfang des Buches sitzt sie bei einer neuen Therapeutin, nachdem sie auf TikTok ihren Suizidversuch hochgeladen hat. Obwohl sie das Video gleich gelöscht hat, ist es auf einschlägigen Seiten gelandet, wo sich Fans solcher Suizidvideos tummeln.
So wird auch der zweite Protagonist, der 26-jährige Jo, auf sie aufmerksam. Er ist gerade wieder zu Hause eingezogen, nachdem er von der Uni zwangsexmatrikuliert wurde. Dementsprechend schlecht geht es ihm. Er verbringt nun seine ganzen Tage im Internet, was sich auch in den Kapiteln aus seiner Sicht widerspiegelt. Sie sind bespickt mit Einschüben aus der »Internetsprache«, mit Memes und Videolinks.

 

Als Mette nun von ihren besorgten Eltern gezwungen wird, auf den Geburtstag der von ihr verhassten Mitschülerin Mia zu gehen, treffen Jo und Mette zufällig aufeinander. Sie ist sofort begeistert von seiner sarkastischen Art, seinem Intellekt und seinem Interesse an ihr. Jo dagegen möchte Mettes neu entstandenen Bekanntheit nutzen und sie zur Galionsfigur einer Gegenbewegung in seinem Sinne zu machen. Geschmeichelt bemerkt Mette dabei nicht, dass Jo sie immer tiefer in rechte Kreise hineinzieht. Selbst dann nicht, als sie in einer Burka auf TikTok tanzt und dafür eine Welle des Hasses erfährt oder an vorderster Front auf Querdenkerdemos mitmarschiert.

 

Julia von Lucadou hat ein aktuelles und hoch relevantes Buch geschrieben. Anhand von Mettes Schicksal zeigt sie, dass in der viel gehörten und überhörten Floskel über die »Gefahren im Netz« doch ein Kern der Wahrheit steckt. Sie stellt dar, wie schnell Menschen von rechten Ideologien eingenommen werden und wie wenig Angehörige oft dagegen tun können. Aber auch wie verletzlich junge Menschen sind und wie Soziale Medien von ihrem Leid profitiert.

 

»Tick Tack« richtet sich in erster Linie an junge Menschen, die das Internet als ihr zweites Zuhause betrachten und sich mit den Gepflogenheiten und der ganz eigenen Sprache auskennen, aber es erlaubt auch weniger versierten Menschen in die verborgenen Seiten des Netzes abzusteigen.
Ein scharfsinniges Buch über Ressentiments und Einsamkeit, Überstimulation und Narzissmus, Ideologie und Manipulation, Freundschaft und Hass.«

 

Direkt weiter lesen?
Bestellen Sie das Buch hier in unserem Online-Shop.

Kategorie: Schlagwort:

Adriana

... ist gerne gut informiert und liest daher vor allem politische und historische Sachbücher mit großer Begeisterung.

Zusätzliche Information

Titel

Tick Tack

Autor

Julia von Lucadou

ISBN

978-3-446-27234-7

Bibliographische Angaben

Hardcover, 256 S., Hanser Berlin

Bestellen Sie Ihre Bücher direkt in die Parkbuch­handlung

In unserem Webshop können Sie bequem stöbern und ganz lokal in unserer Buchhandlung bestellen – die meisten Titel sogar über Nacht.

Oder nutzen Sie wie gewohnt das Bestell­for­mular.