BÜCHER ÜBER-NACHT IN DIE PARKBUCHHANDLUNG BESTELLEN

Wenn alle anderen schlafen. Eine Anthologie

10.00 

»Haben Sie auch Eltern in Altenheimen oder Verwandte, die weit weg wohnen? Und die Sie schon lange nicht mehr besuchen konnten? Meine 98-jährige Mutter lebt in Süddeutschland und ich habe sie nun fast ein Jahr nicht gesehen. Natürlich telefonieren wir täglich und seit einiger Zeit lese ich am Telefon vor. Niemals hätte ich gedacht, dass daraus einer der schönsten Kontakte und Leseerlebnisse seit langen werden würde. Jeden Abend freue ich mich schon auf den Nächsten und überlege, welche Geschichte oder ich vorlesen könnte. Ich würde Ihnen gerne in nächster Zeit immer wieder einmal ein Buch vorstellen, mit dem meine Mutter und ich besonders glücklich waren. Da wir beide schlecht einschlafen, war meine Idee, etwas zum Thema Schlaf zu suchen. Und da bin ich auf eine inspirierende Geschichtensammlung des Diogenes Verlages gestoßen, der schon seit einigen Jahren einfallsreiche Anthologien zu bestimmten Themen zusammenstellt.

 

In Wenn alle anderen schlafen hat jede Geschichte etwas mit einem Ereignis in der Nacht zu tun. Die erste sehr kurze Geschichte stammt von Robert Walser, geboren 1878 in der Schweiz. Nachdem er wundervolle Gedichte und einige Romane geschrieben hat, begab er sich zu seinem Bruder nach Berlin. Dort geriet er in eine Krise und musste in eine psychiatrische Anstalt ziehen, die er nie mehr verlassen konnte. Seine Gedichte liebe ich sehr und auch die kleine Erzählung zu Beginn hat uns besonders erfreut. Sie ereignet sich in der Nacht. Ein sich liebendes Paar beschließt miteinander zu fliehen, besser: Er hat sich vorgenommen seine Braut zu entführen. Die Nacht ist vorbei und die beiden kehren in ihren Alltag zurück.

 
Auch der Text von Iris Wollf, die in Siebenbürgen geboren wurde und deren Geschichte auch dort spielt, erzählt von einem alten Herrn, der an Schlaflosigkeit litt und sich eines Tages damit abfindet. Er steht nun jede Nacht auf: „Der Mond erhellte Hof, Schuppen, die Bank am Nussbaum, Ziehbrunnen und Weinpresse. Erwartet hatte er einen verlassenen Innenhof, einen trostlosen Anblick […] Auf dem Ziehbrunnen schlich eine Katze im Kreis, die Pflaumenbäume raschelten, die Schafgarbenköpfe neigten sich zueinander als, würden sie sein Auftauchen kommentieren […].“ Nach einiger Zeit finden sich regelmäßig einsame Schlaflose zu nächtlichen Treffen zusammen.

 

Und schließlich eine Erzählung von Kafka Versunken in die Nacht. So wie man manchmal den Kopf senkt, um nachzudenken, so ganz versunken sein in die Nacht. Wie wir wissen, hat Kafka seine Texte hauptsächlich nachts verfasst, da er tagsüber berufstätig war. Ob man sich dem anschließen möchte oder das Dämmerlicht eines lauten Klubs vorzieht, den Kerzenschein im Fenster des Hauses gegenüber sucht oder nur die Ruhe der eigenen Gedanken: Die Nacht lässt sich viel aufregender und abwechslungsreicher verbringen als nur mit schlafen. Uns haben diese Geschichten von Guy de Maupassant, Jackie Thomae, Iris Wolff, Ray Bradbury, Jörg Fauser, Martin Suter, Simone Lappert und anderen sehr gut getan.«

 

Direkt weiter lesen?
Bestellen Sie das Buch hier in unserem Online-Shop.

Kategorie: Schlagwort:

Barbara Ter-Nedden

Barbara Ter-Nedden hat ihre Liebe zu den Büchern schon frühzeitig entdeckt. Während ihres Germanistik- und Romanistikstudiums wurde diese Vorliebe zur Leidenschaft.

Zusätzliche Information

Titel

Wenn alle anderen schlafen: Geschichten aus der Nacht.

Autor

Guy de Maupassant, Jackie Thomae, Iris Wolff, Ray Bradbury, Jörg Fauser, Martin Suter, Simone Lappert uvm.

ISBN

978-3-257-24545-5

Bibliographische Angaben

Taschenbuch, 288 S., Diogenes Verlag

Bestellen Sie Ihre Bücher direkt in die Parkbuchhandlung

In unserem Webshop können Sie bequem stöbern und ganz lokal in unserer Buchhandlung bestellen – die meisten Titel sogar über Nacht.

Oder nutzen Sie wie gewohnt das Bestellformular.